Neue Augmented Reality-App zur Anwendung in 5G-Netzwerken vorgestellt

Shanghai (23.02.2021) –

Huawei hat weltweit aktuell bereits mehr als 1000 Verträge im Bereich von industriellen 5G-Applikationen in mehr als 20 unterschiedlichen Industriebranchen abgeschlossen. Das sagte Ken Hu, der rotierende Vorstandsvorsitzende von Huawei Technologies, im Rahmen eines Vortrags zur Eröffnung des Mobile World Congress, der vom 23. bis 25. Februar in Shanghai stattfindet. Der Rollout von 5G in verschiedenen Industrien erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Netzbetreibern und lokalen Partnern. Huawei arbeitet zudem derzeit mit Partnern aus dem Ökosystem an der Entwicklung von 5G-Endgeräten, die auf spezifische Branchenanforderungen ausgerichtet sind.

Bereits vergangene Woche hatte Ryan Ding, der Präsident des Netzbetreiber-Geschäftsbereiches von Huawei Technologies, verkündet, dass nach Huaweis Zählungen insgesamt mehr als 140 kommerzielle 5G-Netze in 59 Ländern in Betrieb genommen wurden, wobei in mehr als der Hälfte dieser Netze Huawei-Technologie zum Einsatz kommt. Ken Hu wiederum betonte, dass im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 300 Netze in über 170 Ländern mit Hilfe von Huawei-Technologie betrieben wurden.

Während seiner Keynote in Shanghai demonstrierte Hu dem Publikum die Cyberverse-App von Huawei, eine fortschrittliche Augmented Reality (AR)-Anwendung, die demonstriert, wie 5G-Netzwerke, 5G-Geräte und AR-Technologie konvergieren können, um ein umfassendes virtuelles Erlebnis zu schaffen, sei es ein naturgetreuer Wald oder eine Simulation im Weltraum. Die neue App ermöglicht die nahtlose Integration virtueller und physischer Realitäten mit hochpräzisen, zentimetergenauen Positionierungsfähigkeiten, massiver Rechenleistung und Übertragung mit hoher Bandbreite durch 5G. Huawei geht davon aus, dass Cyberverse viele neue Wachstumsmöglichkeiten in verschiedenen Sektoren schaffen wird, darunter Bildung, Unterhaltung, Tourismus, Transport und Navigation.

Hu betonte, dass Huawei großes Potenzial in der gemeinsamen Anwendung von 5G-, Cloud- und KI-Technologien, insbesondere im Bereich der industriellen Fertigung sieht. Er erläuterte, am Beispiel der Huawei-eigenen Fabrik in Dongguan, wie das Unternehmen dort durch den Einsatz von 5G-Technologie mit Cloud-basierten KI-Anwendungen bei den 5G-Smartphone-Produktionslinien enorme Produktivitätssteigerungen erzielt. Unter anderem ist es gelungen, durch eine intelligente Qualitätskontrolle mit Hilfe von 5G und KI die Zeit einer Qualitätskontrolle von 2 Minuten auf sechs Sekunden zu senken und gleichzeitig den Produktionsertrag von 98% auf 99,55% zu erhöhen. Insgesamt ist die Produktionseffizienz durch zunehmende Automatisierung in der Huawei-Fabrik in den letzten Jahren um 300% gestiegen.

Ein weiterer Schwerpunkt von Hus Vortrag waren konkrete Beispiele, wie mit Hilfe von 5G und KI wirtschaftlicher und sozialer Fortschritt auch in Entwicklungs- und Schwellenländern erzielt werden kann. Im Rahmen einer Partnerschaft mit ghanaischen Netzbetreibern für ein ländliches Netzwerkinfrastrukturprojekt plant Huawei derzeit, mehr als 2.000 RuralStar-Basisstationen in abgelegenen Regionen des Landes zu installieren. Dies wird dazu beitragen, die Mobilfunkabdeckung in Ghana von 83 % auf 95 % zu erhöhen und bisher von der Digitalisierung abgeschnittene Dörfer zum ersten Mal online zu bringen.

In ähnlicher Weise werden neue KI-Dienste in der HUAWEI CLOUD eingesetzt, um einem kleinen Unternehmen in Malaysia zu helfen, seine Produktionskapazität zu verdoppeln, ohne die Zahl der Mitarbeiter während der Pandemie zu erhöhen. Hu erläuterte auch, wie 5G-Netzwerke verwendet wurden, um Remote-Ultraschall und CT-Scans dort zu ermöglichen, wo die ungleiche Verteilung und ein konkreter Mangel an medizinischen Ressourcen dies sonst verhindert hätte.

Auf dem diesjährigen MWC Shanghai präsentiert Huawei in Halle N1 sieben neue IKT-Netzwerkkonzepte, darunter Wireless 1+N, Home+, All-optical-Bases und Cloud-basierte Smart Connections, sowie neun neue Produkte und Lösungen, darunter Ultra-Simplified Sites, Gigabit Home Broadband, Premium Private Lines und intelligente Cloud-Netzwerke.

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 194.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt über 96.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich das größte europäische Forschungszentrum von Huawei.

Huawei Technologies Deutschland GmbH,
Patrick Berger

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*